Cocktail

Als Cocktail wird grundsätzlch ein alkoholisches Mischgetränk aus mindestens zwei Komponenten, darunter mindestens einer Spirituose, bezeichnet. Der Begriff des Cocktails hat sich im Laufe der Zeit jedoch immer wieder verändert. Heutzutage wird unter Cocktail jedes alkoholhaltige Mischgetränk verstanden. Selbst alkoholfreie Mixgetränke werden mitunter der Einfachheit halber als Cocktail bezeichnet, obwohl sich dort mittlerweile der Begriff „Mocktails“ zu etablieren beginnt. In der Anfangszeit, zu Beginn des 19. Jahrhunderts, verstand man unter einem Cocktail ein Mischgetränk aus einer Spirituose, Wasser, Zucker und einem Bitter.

In einem Cocktail können sich bis zu drei bzw. vier grundlegende Komponenten befinden:

  1. Basisspirituose
  2. Modifier
  3. flavouring part
  4. Filler

Als Grundstock einer Hausbar dienen am besten vier grundlegende Spirituosen.

  • Wodka
  • Rum
    • Cachaça
    • Tequila
  • Whisk(e)y
  • Gin

Mit diesen vier Basisspirituosen können sehr viele der populärsten Cocktails gemixt werden.

Dazu kommen nun die sog. Modifier bzw. flavouring parts. Die flavouring parts greifen sehr viel stärker in den Geschmack des Cocktails ein als die Modifier. Dabei ist die Menge nicht erheblich. Modifier sowie flavouring parts können ebenfalls Alkohol enthalten. Es ist aber keine Voraussetzung.

Eventuell wird noch ein Filler dazu gegeben. Diese meist alkoholfreie Komponente dient dem Auffüllen des Glases. In den meisten Fällen sind dies Säfte oder Softdrinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.